fließestrich maschine

Dank seiner Erfahrung auf diesem Gebiet stellt Overmat seit Jahren automatisierte Estrichproduktionssysteme auf LKW und für fließestrich

Der LKW für fließestriche, traditionelle und selbstnivellierende, signierte Overmat ist zu einer echten modernen Baustelle geworden, die es den Bedienern erlaubt, in jedem Kontext und jeder Situation zu arbeiten, was Zeit spart und die Qualität verbessert.

Die von Overmat geschaffenen Systeme sind vollständig automatisiert und sorgen für: Dosieren, Mischen, Pumpen direkt auf der Baustelle des Estrichs (Sand-Zement und selbstnivellierend) und der Untergründe (aufgehellt oder in Zement). Alles direkt auf einem LKW oder Anhänger.

Dieses innovative System hat den großen Vorteil, dass die Arbeiten vor Ort in der Hälfte der Zeit erledigt werden können, verglichen mit der traditionellen Arbeitsweise.

Eine der neuesten Maschinen aus dem Hause Overmat ist die automatische Anlage zum Mischen und Pumpen von Leichtuntergründen und Fließestrichen auf der Baustelle.

Warum ist ein fließestrich maschine für den Installateur von Vorteil?

Die für die Baustelle benötigten Materialien und Rohstoffe werden direkt in der Anlage gelagert. Das Dosieren und Mischen erfolgt vollautomatisch und der Bediener wählt die Rezeptur über das Bedienfeld aus.

Jede Anlage ist mit einem GPS-GPRS-System ausgestattet, das die Geolokalisierung und Echtzeit-Vision des Anlagenstatus ermöglicht.

Was sind die Vorteile

– Schnelligkeit in der Umsetzung

– Zeitersparnis

– Wirtschaftliche Einsparung

– Produktivitätssteigerung

Die automatisierte Baustelle von Overmat

Wenn der Lkw eintrifft, sind die Materialien bereits geladen und einsatzbereit.

Der Bediener startet den Arbeitszyklus über das Bedienfeld. Über die Fernbedienung startet, stoppt er die Maschine oder ändert eventuelle Mengen.

Der Lauf wird abgesenkt und der Schlauch wird bis zu der zu behandelnden Stelle abgerollt.

Die Mischung, die herauskommt, ist immer homogen und es gibt keinen Abfall.

Der Sand wird mit einem Förderband transportiert und der Zement mit einer Schneckenpumpe entnommen; anschließend werden sie auf Wägezellen gewogen, während Durchflussmesser die Mengen an Wasser und Zusatzstoffen korrekt dosieren.

Alles wird automatisch gemischt und dann auf die Verlegefläche gepumpt.

Am Ende der Arbeit ist es möglich, ein Produktionsblatt (mittels eines im Bedienfeld integrierten Druckers) mit der Angabe der tatsächlich verbrauchten Mengen zu drucken.